fbpx

Im Flugzeug, Bahn oder Bus am sichersten mit FFP2 Maske

Mit FFP2 Maske sicher Reisen

In geschlossenen Transportmitteln wie Flugzeug oder Bahn schützt eine FFP2 / KN95 Maske am sichersten vor einer Ansteckung mit Covid-19. Die Maske sollte alle vier Stunden ausgewechselt werden.

Weisser Sandstrand, türkisblaues Meer, Beachclub und outdoor Bali-Bett – die Sehnsucht nach Urlaub und Pause von Corona ist bei uns allen groß. Wir wollen wieder reisen, das Leben spüren. Wenn wir auch vorerst Maske und Abstand beibehalten müssen. Die Grenzen innerhalb Europas öffnen ab 15. Juni nach und nach. Die Fluggesellschaften bringen uns wieder nach Mallorca und Griechenland, mit der Bahn oder Bus besuchen wir Freunde oder Familie in Deutschland. Hotels, Restaurants, Bahnhöfe, Flughäfen, Flugzeuge oder Züge – die ganze Reisebranche stellt sich mit Hygienekonzepten auf das Reisen mit Covid-19 Vorsichtsmaßnahmen ein.

Corona verbreitet sich in geschlossenen Räumen schneller als draußen

Die Wissenschaftler haben mittlerweile mehr Erfahrungen über das Virus und die Ansteckungsmechanismen gesammelt. Sicher ist nun, dass sich das Virus beim Atmen, Sprechen, Lachen oder Husten über Tröpfchen und Aerosole verbreitet. Das größte Risiko sich mit Covid-19 anzustecken, ist längere Zeit in einem geschlossenem Raum ohne Luftaustausch zu verbringen. Alleine eine infizierte Person reicht dann schon aus, um mehrere Mitmenschen anzustecken.  Die Wissenschaftler nennen dies das Superspreader-Ereignis.

Aerosole bleiben in der Luft

Dass eine Person in einem geschlossenen, schlecht durchlüfteten Raum überproportional viele Menschen anstecken kann, liegt an den Aerosolen. Dies sind kleinste Partikel, die nur mit dem Mikroskop erkennbar sind. Diese Mikrotröpfchen sind ständig in der Luft und werden durch Niesen, Husten oder Sprechen verteilt. Je länger die leichten Partikel in der Luft schweben, umso mehr Menschen können angesteckt werden. Es ist möglich, dass virenbelastete Aerosole bis zu drei Stunden ansteckend sind. Das Robert-Koch-Institut geht davon aus, dass Covid-19 über Aerosole auch im gesellschaftlichen Umgang übertragen werden können. Häufiges Lüften ist daher eine wirksame Vorsorge.

Europäische Agentur für Flugsicherheit fordert FFP2 Maske

Je dichter die Maske, umso weniger Partikel können nach aussen und innen treten und umso größer ist dann der Schutz vor dem Corona-Virus.Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) gibt an, dass eine FFP2 Maske den Träger vor festen und flüssigen Aerosolen schützt. Bei Community Masken ist die Schutzwirkung hingegen nicht nachgewiesen. Die EASA, die Europäische Agentur für Flugsicherheit, fordert daher beim Reisen im Flugzeug für die Passagiere und das Personal das Tragen einer FFP2 oder KN 95 Maske. In einer Maschine sitzen viele Menschen auf engem Raum, so dass nur eine medizinische Maske ausreichend Schutz bietet. Da die Maske beim Atmen feucht wird und die Schutzwirkung dadurch nachlässt, sollte die Maske alle vier Stunden gewechselt werden.

Luftaustausch im Flugzeug alle 3 Minuten

Die Luft im Flugzeug wird alle drei Minuten ausgetauscht. Die Klimaanlage zieht die Luft vertikal nach oben, so dass sich die Partikel nicht über die Reihen verteilen können. Die Luft in der Kabine kommt zur Hälfte von ausserhalb und wird zur Hälfte gefiltert. Die Hochleistungsfilter beseitigen zu 99,97 Prozent Bakterien und werden auch in Krankenhäusern eingesetzt. Dadurch ist die Luft in der Kabine sauber. Die Ansteckungsgefahr kommt von der Person, die direkt daneben sitzt. Eine KN95 oder FFP2 Schutzmaske ist daher effektive Schutzmaßnahme.

Airlines wie Eurowings sorgen mit umfassenden Maßnahmen für die Sicherheit der Passagiere.

Eurowings erklärt in dem Video die Sicherheitsmaßnahmen beim Fliegen.

Sicher im Zug und Bus: FFP2 Maske

Auch im Zug oder im Reisebus kommen viele menschen auf engem Raum zusammen. Die deutsche Bahn hat die Hygienemaßnahmen verstärkt, achtet auf weniger Kontaktpunkte mit den Reisenden. Eine Maske im Zug oder Bus erhöht für jeden die Sicherheit. Eine FFP2 oder KN95 Maske läßt am wenigsten Viren durch und ist die beste Ansteckungsbarriere – dies ist vor allem für Risikogruppen wichtig. Sorgfältiges Händewaschen und niesen in die Armbeuge hemmen zudem die Verbreitung des Corona-Virus.

Fazit: eine FFP2 oder KN95 Maske erhöht die Sicherheit auf der Reise. Da eine durchnässte Maske keinen Schutz bietet, immer mehrere Masken einpacken.

Bei VirMasko gibt es geprüfte KN95 Masken im Online Shop. Die Masken gibt es einzeln, in der 3er oder 10er Packung.

Quellen

Focus: Café, Flugzeug, Büro: Infektiologe erklärt, wo die Corona-Gefahr am größten ist

EASA – Agentur der europäischen Union für Flugsicherheit: Covid-19 Aviation Health Safety Protocoll

Robert-Koch-Institut, SARS-CoV-2 Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19)

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Coronavirus SARS-CoV-2

Jetzt bestellen - schnelle Lieferung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.