fbpx

5 Regeln: Corona-Maske richtig tragen!

5 Regeln zum Tragen von Mundschutz oder Maske von VirMasko

Beim Husten werden die Partikel in einem hohen Bogen meterweit verteilt. In Supermärkten fliegen sie mit Leichtigkeit über Regale und durch Korridore. Bis eine Hustenwolke am Boden landet, vergehen ein paar Minuten. Die finnische Aalto Universität zeigt in einer 3-D Simulation die Dimensionen, wie rasant schnell und weit sich Hustenpartikel in einem Laden verteilen. Das Tragen von Gesichtsmasken beim Einkaufen und im öffentlichen Verkehr hilft, dass sich der Coronavirus Covid-19 nicht so schnell verbreitet. Denn das Virus ist hochansteckend. Einfach so einen Schal oder Bandana umwickeln, schützt nicht wirklich. Sicherer ist, vorsorglich einen Mundschutz zu tragen, damit ein Großteil der hochansteckenden Partikel beim Husten und Atmen sich nicht in der Umgebung verbreiten.

Gilt überall: Abstand halten und Hygieneregeln

Ein Mundschutz allein reicht jedoch nicht. Die wichtigsten Maßnahmen sind nach wie vor Abstand halten und gründliches Händewaschen. Die Gesichtsmasken sind zudem unterschiedlich in der Schutzwirkung. Die meist selbst genähten Community Masken schützen die Umgebung. Dies ist gut und sinnvoll. Wirksamen Schutz für den Träger geben Atemmasken, die eng anliegen und kaum Partikel durchlassen. Dies kann für Menschen, die besonderen Schutz brauchen, gesundheitsentscheidend sein. Grundsätzlich regt jede Maske in der Öffentlichkeit dazu an, sich rücksichtsvoll zu verhalten. Damit eine Gesichtsmaske maximal helfen kann, müssen fünf Dinge beim Tragen und Handhaben beachtet werden:

1. Vor dem Aufsetzen Hände waschen

Die Gesichtsmaske soll vor Viren schützen und muss daher sehr hygienisch angefasst werden. Das heißt, vorher gründlich die Hände waschen. Dann darauf achten, nicht mit den Händen die Innenseite zu berühren und nur an den Befestigungsbändern anzufassen. Jeder Fingerabdruck erhöht das Infektionsrisiko. Dis gilt für das Auspacken, Aufsetzen, Tragen und Absetzen. 

2. Nase, Mund und Kinn abdecken, am Rand abschließend 

Beim Aufsetzen darauf achten, dass keine langen Haar im Gesicht sind. Der perfekte Sitz ist, wenn Nase, Mund und Kinn abgedeckt sind und der Rand möglichst eng anliegt undicht absteht. Der Nasenbügel muss an die Nase angedrückt werden. Bei Bärten, die unter die Maske passen, ist der Schutz gesichert. Größere Bärte minimieren den Schutz und sollten dann besser gekürzt werden. Die KN95 von VirMasko ist flexibel in der Größe und passt sich der Gesichtsform gut an. Dies garantiert einen guten Schutz vor ein- und austretenden Partikeln. Sitzt der Virenschutz, kann eine Brille aufgesetzt werden. Beim Tragen dann nicht mehr ins Gesicht fassen, da sich überall Viren befinden können. 

3. Wenn durchgenässt, dann wechseln

Der Atem setzt sich als Flüssigkeit ab. Nach einer gewissen Tragezeit wird die Maske feucht. Wenn sie durchnäß ist, läßt der Schutz nach, weshalb die Maske dann ausgetauscht werden sollte.

4. Beim Absetzen, Gesicht nicht berühren

Wenn die Maske abgenommen wird, muss wieder gut darauf geachtet werden, dass die Keime nicht ans Gesicht kommen. Die Viren können sich auf der Außenseite absetzen, wo sie sich eine Zeit lang halten können. Beim Herunternehmen daher nicht groß ausatmen, um die Viren nicht unnötig zu verteilen.

5. Wiederverwendbare Maske reinigen

Ein wiederverwendbarer Gesichtsschutz sollte nach dem Tragen schnell gereinigt werden. Community Masken aus Stoff müssen bei 95 Grad gewaschen und danach sehr gut getrocknet werden. Die Atemmaske KN95 oder FFP2 kann im Backofen bei 80 Grad 30 Minuten lang erhitzen. Die Temperatur tötet alle Viren ab. Bei gekauften Modellen sollten die Herstellerangaben zur maximalen Tragedauer beachtet werden. 

Infektionsrisiko: rauf und runterziehen

So praktisch es auch sein mag, den Gewichtsschutz mal schnell runter vom Mund zu ziehen, um eine Zigarette zu rauchen oder einen Coffee to go zu trinken: wenn der Schutz der Gesundheit dienen soll, geht dies gar nicht. Dem mit diesem Hin und Her kann man sich schnell das Covid-19 über eine Schmierinfektion einfangen. Das unbedachte Runterziehen mindert massiv den die Schutzfunktion. Also immer daran denken. Hände weg! Andererseits fördert das Schutzschild auch das eigene Hygieneverhalten, da es daran erinnert, sich weniger ins Gesicht zu fassen.

Quellen

Bundesinstitut für Arzeinmittel und Medizinprodukte, https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, https://www.infektionsschutz.de/coronavirus.html

Aalto University, Finnish Meteorological Institute / Aalto University / VTT / University of Helsinki / IT Center for Science CSC. Animation: Mikko Auvinen and Antti Hellsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.