fbpx

Atemschutzmasken

Zeigt alle 5 Ergebnisse

Unsere Atemschutzmasken schützen vor zahlreichen Krankheitserregern, darunter Bakterien und Viren. Explizit gilt dies auch für SARS-CoV-2, das sogenannte Coronavirus. Zum Einsatz kommen Sie außerdem gegen Tröpfcheninfektionen über die Mund- und Nasenschleimhaut.

-33%
Alter Preis: 44,97  Neuer Preis: 29,99 

inkl. 16 % MwSt.

Lieferzeit: 2-3 Werktage

-53%
Alter Preis: 149,99  Neuer Preis: 69,99 

inkl. 16 % MwSt.

Lieferzeit: 2-3 Werktage

-33%
Nicht vorrätig
Alter Preis: 29,99  Neuer Preis: 19,99 

inkl. 16 % MwSt.

Lieferzeit: 2-3 Werktage

-33%
Alter Preis: 29,99  Neuer Preis: 19,99 

inkl. 16 % MwSt.

Lieferzeit: 2-3 Werktage

-40%
Alter Preis: 149,95  Neuer Preis: 89,99 

inkl. 16 % MwSt.

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Welche Atemschutzmaske kaufen?

Eine Mundschutz-Maske verhindert zum einen das Eindringen von Schadstoffen aus der Atmosphäre in die Atemwege. Zum anderen hält sie beim Sprechen, Husten oder Niesen frei werdende Tröpfchen davon ab, in die Luft bzw. direkt auf Menschen oder Gegenstände zu gelangen. Somit schützt zum Beispiel ein möglicher Träger des Coronavirus oder einer ähnlichen Infektionskrankheit andere Personen vor einer Ansteckung. Je nach Art des Mundschutzes werden auch größere Partikel und Flüssigkeiten vom Träger ferngehalten. Eine große Auswahl steht im Angebot, sodass die Entscheidung für ein bestimmtes Produkt nicht ganz leicht fällt.

FFP2 Masken mit 95% Filterwirkung

Im Zuge der Coronakrise und der damit verbundenen Maskenpflicht in vielen öffentlichen Bereichen ist es wichtig, sich mit dem Thema Atemschutzmaske auszukennen. Zwar stehen die Produkte zurzeit besonders im Visier vieler Menschen, jedoch haben sie sich bereits seit vielen Jahren im privaten und beruflichen Sektor bewährt. Dies gilt unter anderem für die FFP2 Modelle. Vorteilhaft in Bezug auf Viruserkrankungen ist, dass sie zum einen den Träger vor einer Ansteckung schützen. Zum anderen vermeidet die hohe Filterkapazität gleichfalls eine Infizierung von Kontaktpersonen.

Für welche Einsatzbereiche ist eine FFP2 Maske geeignet?

Laut der Regel 112-190 der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) ist bei Schadstoffkonzentrationen bis zum zehnfachen des Arbeitsplatzgrenzwertes der Einsatz einer FFP2 Maske erlaubt. Zu ihren Eigenschaften zählen:

  • Schutz vor gesundheitsschädlichen Partikel auf Wasser- und Ölbasis (Ausnahme: krebserregende Stoffe), radioaktive Teilchen, luftgetragene biologische Arbeitsstoffe der Risikogruppe 2 sowie Enzyme
  • die Filterkapazität liegt bei mindestens 94 Prozent
  • gemäß Robert-Koch-Institut Eignung zur Behandlung und Pflege von Corona-Patienten

Vorbezeichnete Punkte machen deutlich, dass eine Maske mit FFP2 einen sehr guten Schutz bietet und deshalb auch für den Einsatz im privaten Bereich bestens geeignet ist.

Die FFP1-, FFP2-, FFP3- und die CE-Kennzeichnung dürfen Masken nur tragen, wenn sie die Prüfvorgaben der Europäischen Norm 149:2001+A1:2009 erfüllen. Geprüft werden beispielsweise der dichte Sitz sowie die Filterleistung. Leider gibt es einige schwarze Schafe unter den Anbietern. Deshalb sollte man beim FFP2 Maske kaufen darauf achten, dass sämtliche Kennzeichnungen vorhanden sind.

Vorteile von KN95/FFP2 Masken mit 95-prozentiger Filterwirkung

Verfügen FFP2 Masken über die KN95-Zertifizierung, liegt die Filterkraft mit 95 Prozent um einen Prozent höher als bei Produkten ohne diesen Zusatz.
FFP2 Atemschutzmasken werden nicht nur zum Schutz vor SARS-Viren eingesetzt. Sie haben sich darüber hinaus zur Vermeidung eines Einatmens von Allergenen, Pollen, Hautschuppen, Tierhaaren sowie Laub-, Grasschnitt-, Mehl- und Staubpartikeln bestens bewährt.
Durch die Integrierung eines Nasenbügels und elastischer Befestigungslaschen ist eine sichere Abdichtung für höchstmöglichen Schutz gegeben. Brillenträger kommen mit FFP2 Masken ebenso gut klar wie Menschen mit einer schlanken Gesichtsform. Für Tragekomfort sorgt die Verwendung von flexiblen, weichen Materialien, die zudem geruchsfreundlich und hautneutral sind.

Hochwertige FFP3 Atemschutzmaske mit maximaler Filterwirkung

FFP3 Masken überzeugen mit ihren zahlreichen Einsatzmöglichkeiten. Sie zählen zu den High-Level-Produkten im Bereich des Schutzes vor gesundheitsschädlichen Einflüssen in der Luft. Schon seit langer Zeit werden die Modelle sowohl im Berufs- als auch Privatleben verwendet. Im Moment zählt ihre Verwendung zu den sinnvollsten Vorsichtsmaßnahmen, um eine Ansteckung mit SARS-Viren zu verhindern.

Eigenschaften der Atemschutzmaske FFP3

Der Atemschutz FFP3 weist folgende besondere Merkmale auf:

  • Filterkapazität von 99 Prozent
  • größtmöglicher Schutz vor Atemluftbelastung
  • Filterung von giftigen, krebserregenden und radioaktiven Partikeln
  • einsetzbar in Umgebungen, in denen der Arbeitsplatzgrenzwert bis zum 30-fachen des in der jeweiligen Branche spezifizierten Wertes überschritten wird
  • geeignet zum Einsatz gegen gesundheitsschädliche Viren und Bakterien sowie allgemeine Tröpfcheninfektionen über die Mund- und Nasenschleimhaut
  • stoppt das Einatmen von einer Vielzahl an Partikeln, darunter Allergene, Pollen, Tierhaare, Hautschuppen, Schimmelpilzsporen, (Mehl-/Eisenerz-)Staub sowie Teile von Laub, Grasschnitt etc.

Die FFP3 Produkte haben sich unter anderem bei Gartenprojekten, Renovierungs-, Bohr-, Bau- und Schleifarbeiten sowie bei der Reinigung mit gesundheitsbedenklichen Putzmitteln bewährt.  Gleichfalls konnten sie ihre Eignung als Schutz vor Corona COVID-19 beweisen.

Was sollte bei der Auswahl von FPP3 Mundschutz-Masken beachtet werden?

Wer eine FPP3 Maske kaufen möchte, sollte wissen, dass das Waschen zu vermeiden ist, da der Schutzfaktor negativ beeinträchtigt werden kann. Es handelt sich um Einwegprodukte. Die empfohlene Gesamtnutzungsdauer liegt bei 72 Stunden. Vorteilhaft sind die Geruchsneutralität, die Hautverträglichkeit und der hohe Tragekomfort.

Über die Lunge gelangen am häufigsten schädigende Krankheitskeime und Giftstoffe in den Körper eines Menschen. Die Gesundheit ist unser höchstes Gut, weshalb bei der Entscheidung für einen Mundschutz unbedingt auf die CE-Zertifizierung geachtet werden sollte. Leider sind nicht alle Anbieter seriös, sodass man teilweise zu hohen Preisen minderwertige Ware erhält. Beim Erwerb einer Maske, die zum Beispiel mit CE 2534 EN 149:2001 plus A1:2009 und nachfolgend der Nummer der Zulassungsstelle ausgezeichnet ist, steht der Verbraucher auf der sicheren Seite.

Ein verlässlicher Händler bietet zudem auf Anfrage die Einsicht in Dokumente wie die EG-Konformitätserklärung, Baumusterprüfung der Zulassungsstelle und in der Regel in das technische Datenblatt. Weiterhin gehört eine Anwendungsinformation in jede Verkaufspackung.

Vor allem, wenn es sich um vermeintlich günstige Atemschutzmasken handelt, ist Vorsicht geboten. Da Prüf- sowie Zertifizierungsverfahren kostenintensiv sind, werden diese oftmals vermieden. Allein deshalb lassen sich Produkte zu einem ungewöhnlich niedrigen Preis im Handel finden.