fbpx

Arten von Atemschutzmasken erklärt: Die FFP2-Maske

VirMasko Atemschutzmasken für bestmöglichen Schutz

Experten haben deutlich zum Ausdruck gebracht, dass nicht alle Atemschutzmasken tatsächlich vor Ansteckung mit dem Coronavirus helfen. Während eine einfache chirurgische Maske oder FFP1-Maske vergleichsweise wenig Schutz für den Träger bringt (sondern eher Sinn macht, um andere ihn herum zu schützen), bietet eine FFP2-Maske bereits ein deutlich höheres Schutzlevel. 

FFP2: Schutz auch für den Träger

Die Lage in Europa eskaliert immer weiter. Die Anzahl der Neuinfizierten und der Todesfälle hat bisher in keinem europäischen Land aufgehört zu wachsen. Regierungen haben keine andere Wahl, als die Maßnahmen weiter zu verschärfen. Aktuell wird das Thema “Atemschutzmasken” immer wichtiger, nachdem der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz bekanntgegeben hat, dass Einkaufen in Supermärkten in Österreich künftig nur mehr mit einer Atemschutzmaske erlaubt ist. Man kann davon ausgehen, dass eine solche Maßnahme bald auch in Deutschland getroffen wird. Dies wird sehr wahrscheinlich weitere unkontrollierte Masken-Hamsterkäufe als Folge haben.

Beim Kauf von Nasenmasken und Mundschutz gibt es aber einiges zu beachten, wenn der Schutz tatsächlich effektiv sein soll. Die FFP2-Maske ist im Vergleich zur chirurgischen Maske, oder FFP1-Maske, wie sie auch genannt wird, schon ein ganz anderes Level. Ihre Filterporen sind in der Lage 94 Prozent der Luftpartikel größer als 0.6μm abzufiltrieren und können somit auch Bakterien aufhalten. Im Vergleich dazu kann die FFP1-Maske nur 80 Prozent leisten. Viele werden sich denken, die Zahlendifferenz ist nicht all so groß;14 Prozent sind nicht immens. Aber die Wahrheit ist, dass diese 14 Prozent in der Praxis  einen riesigen Unterschied liefern.

Was aber im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie wichtiger ist: Die FFP2-Maske schafft es, die winzigen, Mikrometer-großen Speichel-Tröpfchen zu stoppen, die eigentlich die Viren über die Luft übertragen und uns anstecken. Somit schafft man es nicht nur die anderen Menschen in seiner Umgebung zu schützen, sondern schützt sich auch selbst äußerst gut. Natürlich soll das aber auf keinen Fall zu totalem Sicherheitsgefühl und einer Leichtsinnigkeit führen, denn eine Atemschutzmaske ist keine zauberhafte Barriere, sondern nur eine Komponente der Schutzmaßnahmen. Abstand zu halten, die Hände regelmäßig und fleißig zu waschen und sich nicht am Gesicht anzufassen sind genauso wichtig, wie eine Maske zu tragen.

So kann eine FFP2-Maske aussehen
So kann eine FFP2-Maske aussehen

Gibt es Alternativen zur FFP2-Maske?

Doch wie es in Medienberichten in letzter Zeit immer häufiger kursiert, sind FFP-Masken nicht die einzigen, die zur Abwehr von Krankheitserregern eingesetzt werden können. Die FFP-Klassifikation ist ein europäisches System, das eigentlich nur in Europa genormt ist. Weltweit gibt es auch andere Maskenarten, wie zum Beispiel N95-, KN95-, P2-, Korea First Class- und japanische DS-Atemschutzmasken, die bewiesenermaßen der FFP2-Maske gleichwertig sind, was Qualität und Sicherheit angeht.

Studien haben gezeigt, dass die KN95-Atemschutzmaske sogar bessere Ergebnisse zeigt und der FFP2-Maske überlegen ist (1). Diese Information ist jetzt von besonders großer Bedeutung, nachdem der Bedarf an Atemschutzmasken in den kommenden Wochen wahrscheinlich rasant steigen wird. FFP2-Masken sind bereits jetzt Mangelware. Möchte man also eine FFP2-Maske kaufen, ist man in der derzeitigen Lage gut beraten, das früher als später zu tun.

Wir raten gleichzeitig zu Vernunft und durchdachten Überlegungen, wenn es um die Anschaffung von Nasenmasken oder Mundschutz geht. Denn während Gesundheitseinrichtungen häufig gut versorgt sind – Krisenzeiten unter Umständen ausgenommen – ist der Privatgebrauch zwar sinnvoll, jedoch nicht vollständig mit einer Maske abgedeckt.

In unserem Blog geben wir laufend detaillierte Infos zu Gesundheitsthemen, weiterer Schutzausrüstung sowie Tipps, wie man sich am besten vor Krankheitserregern schützt. Dazu zählt selbstverständlich mehr, als das bloße Tragen von FFP2-Masken oder ähnlichen Schutzartikeln. Vernünftiger Umgang in der Öffentlichkeit, die Rücksichtnahme auf Mitmenschen sowie ein gesunder Lebensstil im allgemeinen sind nur wenige der essentiellen Faktoren, um ein gesundes Leben mit gestärktem Immunsystem zu führen. Außerdem ist Sicherheit und Achtsamkeit bei jeder riskanten oder gefährlichen Arbeit sowie Tätigkeit ebenfalls ein wichtiger Faktor. Wir bitten darum, das nie zu vergessen.

Quellen:

  1. 3M Science Applied To Life: Comparison of FFP2, KN95, and N95 and other Filtering Facepiece Respirator Classes, Technical Bulletin January, 2020, Revision 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.